Integrative Realschule plus Mainz-Lerchenberg
Integrative Realschule plusMainz-Lerchenberg 

Für weitere Berichte nach unten scrollen.

Mini-Olympiade der 5. Klassen

In der ersten Schulwoche lernten sich die 5ten Klassen kennen. Den Höhepunkt dieser Kennlernwoche bildete die Miniolympiade.

 

Bei der Miniolympiade gab es 9 Stationen mit verschiedenen Aufgaben. Die Stationen wurden von Lehrer:innen und dem Team der Schulsozialarbeit betreut.

 Mitgemacht haben die 5ten Klassen. Jede 5te Klasse wurde in 3 kleinere Gruppen aufgeteilt. Begleitet wurden diese Gruppen von jeweils 2 Paten aus den 10ten Klassen. Jede Gruppe hatte ein kleines Heft, um die Ergebnisse der Stationen zu vermerken.

 

Die Gruppe, die im Durchschnitt besser abgeschnitten hatte, hat gewonnen.

Die Paten begleiteten die 9 Gruppen.

 

Sie dokumentierten die Ergebnisse, durften aber selbst nicht mitmachen. Eine weitere Aufgabe war, dass sie auf ihre Gruppe aufpassen mussten.

An der Station Merkspiel haben die Kinder kurz Zeit gehabt sich die Gegenstände, die auf der blauen Decke lagen, zu merken.

 

Nachdem die Zeit abgelaufen war, wurde die Decke zugeklappt und die Gruppe sollte den Paten die gesehenen Gegenstände aufzählen.

 

Das Ergebnis wurde kontrolliert und es wurde vermerkt wie viele richtige Gegenstände aufgezählt wurden.

An der Sinnesstation mussten die Kinder an den einzelnen, nummerierten Boxen riechen und sie mit einem Kärtchen (wo viele verschiedene Geruchsstoffe vermerkt waren) zusammen auf den Boden legen.

Die Anzahl der richtig erratenen Gerüche wurde vermerkt.

 

Beim Planenrennen war es die Aufgabe, die weiße Linie zu überqueren. Ein Mitglied des Teams zieht an der großen Plane und der Rest des Teams versucht so oft wie möglich zu springen.

Mit jedem Springen kam die Gruppe der weißen Linie ein paar Zentimeter näher. Das Spiel ging auf Zeit.

An der Station Schätzspiel war es die Aufgabe, Sachen zu raten/zu schätzen – zum Beispiel wie lang ein Buch ist, welche Menge an Legosteinen im Behälter ist oder wie viel Bargeld im Briefumschlag ist.

Umso näher die Schüler:innen am tatsächlichen Wert waren, umso mehr Punkte gab es.

Beim Seilschwingen musste die ganze Gruppe nacheinander durch ein geschwungenes Seil laufen, ohne den Rhythmus des Seils zu stören.

Bei jeder Drehung, die das Seil gemacht hat, musste ein Mitglied durch das Seil laufen.

An der Station Reifenrennen mussten die Gruppenmitglieder sich an die Hand nehmen und einen Reifen von einer Seite zur anderen Seite bekommen.

Es gab ein Zeitlimit und das Team, das am meisten die Reifen um sich hatte, punktete in dieser Aufgabe.

An der Station Zahlenstaffel mussten sich die 5. Klässler hinter eine Linie stellen und nacheinander nach vorne zu den Zahlen rennen.

Die Kärtchen mussten in der richtigen Reihenfolge aufgesammelt werden. Die runden Kärtchen waren von 1-7 nummeriert.

Beim Leitergolf mussten die Schüler:innen etwas, das so aussah wie zwei Golfbälle, die mit einem Seil verbunden waren, werfen.

Es musste so geworfen werden, dass das Seil an einer Stange hänge bleiben. Pro Stangenhöhe gab es eine verschiedene Anzahl an Punkten.

Mit einem Ball wurde bei Angry Birds versucht, den Angry Bird so runterzuwerfen, dass er auf dem bunten Feld liegen bleibt.

Es gab verschiedene Bereiche auf dem Feld, die mehr oder weniger Punkte brachten.

Die strahlenden Sieger waren die, die durchschnittlich am besten abgeschnitten haben.

 

Die Siegergruppe waren die „Die Gewinner“!

Realschule plus

Mainz-Lerchenberg
Hindemithstr. 1 - 5
55127 Mainz

 

Telefon

06131 71138

Fax

06131 361327


Unsere Sekretariatszeiten

 

Montag, Mittwoch

08:00 - 13:30 Uhr 

 

Dienstag

08:00 - 12:30 Uhr

13:00 - 15:50 Uhr

 

Donnerstag

07:30 - 12:30 Uhr

13:00 - 15:50 Uhr

 

Freitag

07:30 - 13:30 Uhr

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus Mainz-Lerchenberg im Carl-Zuckmayer-Schulzentrum